LESE-TIPP: wenig bekannte Gemüsearten

Bei unserer Recherche im Internet über den Anbau von Gemüse ist uns eine Broschüre des Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie aufgefallen. Wir möchten Sie Ihnen heute vorstellen. 

„Die im Jahr 2005 erschienene Broschüre »Wenig bekannte Gemüsearten« war eine der erfolgreichsten Veröffentlichungen der Sächsischen Gartenakademie. Für über 30 verschiedene Kulturen wurden alle notwendigen Hinweise zur Herkunft, zum Anbau und zur Verwendung praxisgerecht und leicht verständlich zusammengestellt.“

Auch heute sind die beschriebenen Kulturen eher selten in unseren Berliner Kleingärten zu finden. Vielleicht ist auch für Sie etwas dabei? Weiterlesen

GEWISSENSFRAGE: künstlicher oder echter Baum?

14-weihnachtsbaum-geschmueckt

Bei mir ist es zu Weihnachten Tradition jedes Jahr am 23. Dezember auf den Dachboden zu klettern und unseren „Baumfreund“ aus seiner Verpackung zu holen, die 3 Teile in die er zerteilt ist, zusammen zu setzen und dann, mit einem Gläschen Wein oder Glühwein bewaffnet, die künstlichen Tannenzweige so lange zurecht zu ziehen und zu biegen, bis optisch das Bestmögliche aus dem 2,20 m hohen und mindestens 2 m durchmessenden Weihnachtsbaum raus zu holen.

Doch muss ich ein schlechtes Gewissen haben, weil ich einen künstlichen anstatt eines echten Baums schmücke?

Weiterlesen

LESE-Tipp: giftige Pflanzen im Hausgarten

Auf der Seite der Kleingartenkolonie Vogelsang 1 a  fanden wir einen Tipp zu einem Ratgeber über giftige Pflanzen der nicht nur dann interessant ist, wenn kleine Kinder im Garten spielen, da viele schöne Pflanzen im Garten, beim Verzehr eine Unverträglichkeitsreaktion hervorrufen.

23 Pflanzen werden hinsichtlich Ihrem Grad der Giftigkeit, den möglichen Auswirkungen auf den Menschen und der kritischen Dosis der Pflanzenanteile kurz portraitiert.

Weiterlesen

AKTIONS-TIPP: Bodenanalyse TU-Berlin bis 15.04.2016 verlängert

TU-Berlin Bodenkunde

Das Institut für Bodenkultur der TU Berlin unter Leitung von Prof. Dr. Martin Kaupenjohann verlängert seine Studie über den Status der Böden in den Berliner Kleingärten ein weiteres Mal bis zum 15. April 2016.

Im Rahmen eines Studienprojektes zu urbanen Gartenböden in Berlin bietet das Fachgebiet Bodenkunde der TU Berlin den Berlinern Kleingärtnern eine umfassende Nähr- und Schadstoffuntersuchung Ihrer Gartenböden an. Die Bearbeitung und Untersuchung  der Proben, die Analyse sowie die Zusendung der Berichte erfolgt zum Selbstkostenpreis.

Ziel ist ein genauerer Überblick über die Böden und deren Qualität im Großraum Berlin. Das ist nicht nur im wissenschaftlichen Interesse sondern auch in dem der beteiligten Kleingärtner. Nutzen Sie diese Möglichkeit. Die Genauigkeit Analyse geht weit über das übliche hinaus.

(Quelle: Gartenfreund, März 2016, Seite 3/48 „Mehr Wissen für Besser-Esser“)

Bestellung der Bodenanalyse der TU Berlin – Institut für Bodenkultur zum Preis: 45,00 € -> hier

Weiterlesen

SEMINARTERMINE: März 2016

Seminartermine 2016-03 LV Berlin

In den Seminaren im Monat März geht es in erster Linie um die verschiedenen Schnitttechniken an den verschiedenen Obstgehölzen. Es finden sich aber auch Seminare zum Thema Bau eines Hoch- oder Anlegen eines Kräuterbeets.

Ein Blick in den Kalender oder vielmehr der Besuch eines solchen kostenlosen Seminars lohnt sich daher insbesondere für den Neu-Pächter aber auch den interessierten Gartenfreund.

vollständige Termine -> hier

PSA: Berliner Gartenbrief 02-2016

Berliner Gartenbrief 02-2016

„Das Wetter wird freundlicher, der Garten lockt! Doch noch ist etwas Geduld nötig. Mit einigen Arbeiten können Sie aber schon beginnen.

Wer ein Gewächshaus hat, sollte dieses jetzt unbedingt gründlich reinigen, um einen guten Start bei der Pflanzenanzucht zu haben. Saatgutreste werden auf ihre Keimfähigkeit geprüft, damit gezielt neues Saatgut gekauft werden kann.

Einige wenige Gemüsepflanzen können schon ausgesät werden, die meisten aber erst im März. Auch der Winterschnitt der Obstbäume, allen voran der Apfelbäume wartet. Grundregeln hierzu werden erläutert. Weiterlesen