MISCHKULTUR  – Möhre liebt Zwiebel?

 

Möhre und Karotte

Bei der Mischkultur handelt es sich im Gegensatz zur Monokoltur, bei der eine Kultur- bzw. Pflanzenart auf einem Beet angebaut wird, um den gleichzeitigen Anbau mehrerer Kulturen- bzw. Pflanzenarten auf ein und demselben Beet.

Durch langjährige Beobachtungen*, insbesondere im Gemüseanbau, hat man festgestellt, dass sich Pflanzen im Wachstum fördern oder aber behindern können. Man sät, pflanzt, erntet daher bei der Mischkultur Gemüsearten mit unterschiedlicher Reifezeit und unterschiedlichen Nährstoffbedürfnissen gleichzeitig, wenn sie sich gegenseitig unterstützen und vermeidet den gleichzeitigen Anbau, wenn sie sich schaden.

Weiterlesen

Advertisements

WINTER: Planungszeit

Gerade an den ruhigen Tagen zwischen Weihnachten und Sylvester, aber auch zu Beginn des Neuen Jahres denken viele Gärtner darüber nach, wie sie denn die Ihnen zur Verfügung stehende Gartenfläche nutzen können.

Vieles ist zu bedenken. Was ist bereits vorhanden? Was möchte ich gerne in meinem Garten haben? Was ist aufgrund des Kleingartengesetzes und der allgemeinen Situation überhaupt möglich?

Weiterlesen

Der ideale Kleingärtner – Gedanken zum Neuen Jahr

Vom idealen Vereinsvorstand hat jeder Kleingärtner seine eigenen Vorstellungen: Er soll freundlich und kompetent, von Beruf gleichzeitig Buchhalter, Jurist, Handwerksmeister, Computerspezialist, Psychologe und ausgebildeter Mediator sein. Er soll für gute Stimmung und Ordnung sorgen – aber den Einzelnen in Ruhe lassen.

Aber wie sieht der ideale Kleingärtner aus?

Weiterlesen

Nutzung der Kleingartenflächen – „kleingärtnerische Nutzung“

© Birgit-Ellen Bolle 2015

Im Nachgang zum Artikel „Praxis der kleingärtnerischen Nutzung – wie viel Obst und Gemüse muß angebaut werden?“ haben wir eine Grafik ausgearbeitet, die die vorgegebene Nutzung eines Kleingartens in ihren Mindestvorgaben veranschaulichen soll.

Der Artikel und die Grafik sind aufgrund des regen Interesses in 2015 umgezogen auf eine eigene Seite in diesem Blog -> hier und hier

Herzlich Willkommen neues Gartenjahr 2016!

 

Liebe Leser unseres Blogs,

wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein wundervolles gesundes neues Gartenjahr 2016!

Mehr als ein Jahr schreiben wir nun über alle Themen des Gartenfachs – leider ist nie genug Zeit gewesen alles zu bearbeiten, was uns spannend erschien. Aufgrund der Fragen die an uns, in unserer Tätigkeit als Gartenfachberater herangetragen wurden, aber auch über die Anzahl der Klicks, die bestimmte Themen erhalten haben, konnten wir feststellen, welche Themen besonders interessant für Sie, liebe Leser, zu sein scheinen. Spitzenreiter war unser Artikel über das Jahr im Garten aber auch die Praxis der kleingärtnerischen Nutzung – wieviel Obst- und Gemüse muss angebaut werden ?

An dieser Stelle – unser herzlicher Dank für Ihr Interesse – wir hatten über 2000 Leser bzw. Klicks im vergangenen Jahr 2015.  Weiterlesen

PSA: Berliner Gartenbrief Nr. 23-2015

PSA: Berliner Gartenbrief 23-2015

„Die arbeitsreiche Zeit im Garten geht zu Ende. Nur wenige Arbeiten lassen sich bei frostfreiem Wetter noch erledigen. So sollten die Stämme von Obstbäumen mit einem Weißanstrich gegen Frostschäden versehen werden. Auch einige Sträucher können noch geschnitten werden. Um Unsicherheiten beim Schnitt von Hortensien zu vermeiden, geben wir grundsätzliche Empfehlungen. Vergessen Sie nicht die überwinternden Topfpflanzen. Sie bedürfen weiterhin unserer Aufmerksamkeit. Wasser- und Lichtangebot für die Pflanzen entscheiden maßgeblich über deren Gesundheit.“

(Quelle: NL des PSA)

Weiterlesen